Startseite

Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung der IG Mühlenradweg Erftal am 20.01.2015

Die Jahreshauptversammlung der IG Mühlenradweg fand am Dienstag, 20.01.2015, um 19.30 Uhr, im Sportheim des TV Hardheim statt. Es hatten sich 24 Mitglieder, u.a. auch Bürgermeister Rohm eingefunden.

Folgende Tagesordnungspunkte standen auf dem Programm:
1.    Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2.    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
3.    Totengedenken
4.    Jahresbericht der Vorstandschaft mit Rückblick
5.    Satzungsergänzung/-anpassung
6.    Rechnungslegung für das abgelaufene Geschäftsjahr
7.    Kassenprüfbericht
8.    Entlastung des Vorstandes
9.    Wahlen
10.     Grußworte der Gäste
11.     Geplante Aktivitäten 2015
12.     Anträge und Anregungen der Mitglieder
13.     Verschiedenes


Im Namen der Vorstandschaft eröffnete Manfred Böhrer die Jahreshauptversammlung und begrüßte die Teilnehmer, besonders Herrn Bürgermeister Rohm, den ehemaligen stellvertr. Bürgermeister Josef Ruppert ,  sowie Kreisrat a. D. Fritz-Peter Schwarz und Gemeinderat a. D. Wilhelm Klindworth, sowie den Ortsvorsteher Wolfgang Walzenbach von Gerichtstetten.
Die ordnungsgemäße Ladung durch Bekanntgabe in der örtlichen Presse und Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.
Die Teilnehmer gedachten in einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder:
11.02.2014  Brunner, Klaus  im Alter von 49 Jahren
05.04.2014  Herberich, Holger  im Alter von 43 Jahren
11.11.2014  Wawatschek, Hermann im Alter von 75 Jahren

Manfred Böhrer verlas den Geschäftsbericht und gab einen Rückblick über die Aktivitäten der IG Mühlenradweg Erftal im Jahr 2014 . Hierbei führte er die Ereignisse im abgelaufenen Jahr an und bedankte sich bei seinen Kollegen der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit, sowie den Mitgliedern, für die Mitwirkung und Unterstützung  bei den  verschiedenen Aktionen.
Er meinte, dass die IG mit ihren Beiträgen das Gemeindeleben bereichert habe und  zur Verkehrssicherheit und Förderung des Tourismus beigetragen habe.
Hierzu zählte er folgende Aktivitäten auf:

Aktivitäten der IG Mühlenradweg Erftal 2014
•    06.02.2014 Besichtigung des zweiten Radweg-Bauabschnittes
•    22./23.03.2014  Weinstand beim Hardheimer Josefsmarkt
•    24.05.2014 Radtour beim Hardheimer Sommerfest ins obere Erftal mit Station und Information bei der Radweglücke zw. Gerichtstetten und Erfeld
•    06.06.2014 Verkehrstag mit der Grundschule Hardheim
•    20.07.2014 Fahrradtour zur Rummelsekerb nach Eichenbühl zwecks Kontaktpflege mit Bayern
•    03.08.2014 (1. Feriensonntag) Fahrradtour ins Maintal
•    06.08.2014 Teilnahme an Tagesetappe der Dreiländerradtour durch das Erftal
•    14.08.2014 Denkmalradtour über Bretzingen, Waldstetten und Höpfingen
•    14.09.2014 (letzter Feriensonntag) Fahrradtour nach Beckstein
•    18./19.10.2014 Weinstand beim Wendelinusmarkt
•    03.12.2014 Teilnahme am Vortrag von Verkehrsminister Winfried Hermann in Buchen
•    Hinzu kamen die letzte JHV am 26. Februar und  6 Sitzungen der Vorstandschaft, sowie viele Telefonate mit Behörden u. politischen Vertretern, sowie Austausch mit dem ADFC AB/MIL
•    Gespräche mit begeisterten Fahrradfahrern von Nachbargemeinden zwecks weiterer Vernetzungen

Satzungsänderungen und –ergänzungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung und  wurden durch die Versammlung einstimmig beschlossen.
Kassierer Edgar Farrenkopf legte den Kassenstand dar. Er bemerkte, dass die IG mit einem positiven Kassenstand ins neue Geschäftsjahr gehen könne. Man habe ein kleines Polster, sei aber auf Spenden angewiesen, da bislang keine Mitgliedsbeiträge erhoben wurden.

Jürgen Müller berichtete, dass er zusammen mit Manfred Merkert  die Kasse geprüft habe. Er bescheinigte Edgar Farrenkopf eine ordentliche und saubere Kassenführung, wobei alle Belege aufgelistet waren und alle Kontobewegungen, sowie Kassenein- und –ausgänge,  korrekt und nachvollziehbar waren.
Aus den Reihen der Teilnehmer beantragte Bürgermeister Rohm dann die Entlastung des Vorstandes. Die Mitglieder stimmten durch Handzeichen einstimmig der Entlastung zu.
Im Anschluss wurden die Wahlen durchgeführt. Wahlleiter war Reinhard Wähler. 24 Mitglieder waren wahlberechtigt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Für die Dauer von 2 Jahren wurden gewählt:

Funktion

Gewählte Vertreter der IG

Vorsitzender mit Geschäftsführungs-  u. Schriftführeraufgaben

Manfred Böhrer

Erster stellvertretender Vorsitzender

Alex Leiblein

Zweite stellvertretende

Vorsitzende und

Öffentlichkeitsarbeit

Carola Heß

Beisitzer

Kulinarischer Teil

Armin Münster

Beisitzer

Geschichtlicher Teil

Helmut Berberich

Beisitzer

Verbindungsperson

Seniorenradgruppe

Edgar Farrenkopf

Beisitzer

Verbindungsperson

Seniorenradgruppe u.

sportlicher Teil

Kurt Saffri

Beisitzer

sportlicher Teil

Manfred Jekosch

Beisitzer

Mitgliederverwaltung

Kevin Stancl

Beisitzer

Webmaster

Daniel Roßmann

Beisitzer

Logistik

Jens Böhrer

Kassierer

Jürgen Müller

Kassenprüfer

Manfred Merkert

Kassenprüfer

Franz Nachtnebel

Bürgermeister Rohm grüßte die Teilnehmer der Versammlung. Auch er sei schon seit längerer Zeit Mitglied der IG und habe an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen. Er lobte dabei das Engagement der IG  und die vielfältigen Aktivitäten auch im gemeindlichen Leben. Weiterhin begrüßte er auch die Kontaktpflege der IG mit den Nachbargemeinden und deren Weiterführung, sowie die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.
Nachdem der durchgehende Radweg in Richtung Miltenberg nun bald realisiert sei,  wolle man sich zusammen mit der IG  auch für die Schließung der Radweglücke zwischen Erfeld und Gerichtstetten einsetzen.  Er wünschte der IG alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Manfred Böhrer berichtete dann über beabsichtigte Aktivitäten im Jahr 2015. Weitestgehend wolle man bewährte Veranstaltungen erneut anbieten. Vor allem wolle man auch, im Sinne des verstorbenen Hermann Wawatschek, dessen ins Leben gerufene Radtouren am ersten und letzten Feriensonntag fortsetzen. Hierzu zählte er bereits jetzt feststehende Veranstaltungen auf.
Besonders freuen würde man sich  bei der IG auf die baldige Fertigstellung des Radweges von Hardheim bis Riedern und die offizielle Eröffnung im Sommer 2015.


Als  nächstes großes Anliegen werde angepeilt, die Notwendigkeit der Planung und dann der Schließung der Radweglücke zwischen Erfeld und Gerichtstetten, öffentlich kundzutun, um letztendlich einen durchgehenden Erftalradweg, von der Mündung bis zur Quelle, voranzutreiben.
Geplante Aktionen der IG Mühlenradweg Erftal im Jahr  2015
•    Do., 05. Februar 2015 Wanderung  im Bereich der neuen Radwegbrücke
•    21./22. März 2015 Weinstand beim Hardheimer Josefsmarkt
•    Do., 26. März 2015 Vortrag zum Thema Unfallgefahren für Fahrradfahrer
•    Ca. Juni/Juli Verkehrstag mit den 3. Klassen der Grundschule mit mehreren Stationen, u.a. Fahrradparcours, beim roten Kleinspielfeld,  neben dem Sportplatz des TV Hardheim
•    Am Samstag, 13.06.2015, ca. 13.30 Uhr, Radtour vor Beginn des Hardheimer Sommerfestes mit Abschluss beim Bieranstich auf dem Schloßplatz, Start am Erfapark
•    Pfingsten  Radtour im Rahmen der 800-Jahrfeier in Gerichtstetten, Genaueres muss noch festgelegt werden
•    Zw.  Mai und September Denkmalradtour
•    Sonntag, 19.07.2015 Radtour zur Rummelsekerb in Eichenbühl, Kontaktpflege mit Bayern
•    Sonntag, 02.08.2015 (1.  Sonntag in den großen Ferien) Radtour ins Maintal  (Fortsetzung der von Hermann Wawatschek ins Leben gerufenen Radtouren in den Sommerferien)
•    03.08. bis 05.08.2015 Teilnahme bei der Dreiländerradtour, bzw. Tagesetappen
•    Sonntag, 07.09.2014 (letzter Sonntag in den großen Ferien) Radtour  nach Beckstein
•    Weinstand  im Rahmen des Wendelinusmarktes
•    Weitere Aktionen und Fahrradtouren  sind kurzfristig möglich.

Für folgende Ziele sollen von der IG Impulse gegeben u. Kontakte gepflegt werden:
•    Schließung der Radweglücke zwischen Erfeld und Gerichtstetten
•    Fortsetzung des Erftalradweges in Richtung Buch
•    Einbindung von vorhandenen Feld- und Waldwegen durch entsprechende Beschilderung in ein Radwegenetz, insbesondere in Richtung Wertheim und Külsheim

Von Seiten der IG Vorstandschaft wurde nochmals an Bürgermeister Rohm herangetragen, dass der Radweg  von  der Steinemühle bis Höhe Ölmühle (auf einer Länge von ca. 400 m)   von der Gemeinde vor Eröffnung des zweiten Bauabschnittes  überarbeitet werden solle, bzw. auf dem dortigen, bisherigen Schotterbelag ein wassergebundener Belag, wie unterhalb des Steilstückes, von der Ölmühle bis zum Bücholdswiesensee, aufgebracht werden solle.
Weiterhin wurden Vorschläge für touristische Aufwertungen  von Armin Münster und Helmut Berberich eingebracht.
Zum Abschluss wurde ein Bildpräsentation von den Aktivitäten und Ereignissen der IG Mühlenradweg Erftal  im Jahr 2014 gezeigt.
Manfred Böhrer schloss die Versammlung und  bedankte sich nochmals bei allen Teilnehmern für die aktive Unterstützung im Jahr 2014, insbesondere bei den Mitgliedern der Vorstandschaft für ihre geleistete Arbeit, sowie Edgar Farrenkopf für seine Tätigkeit als Kassierer und Reinhard Wähler als Wahlleiter.